Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

AWIGO-Grünplätze ab März viermal die Woche geöffnet. Auftakt in die Gartensaison 2017

 

Pressemitteilung

AWIGO-Grünplätze ab März viermal die Woche geöffnet
Auftakt in die Gartensaison 2017

Georgsmarienhütte. Ab Mittwoch, den 1. März, läuten die Grünplätze der AWIGO die Gartensaison 2017 ein und öffnen wieder viermal die Woche ihre Tore. An den rund 30 Standorten im Landkreis Osnabrück können montags, mittwochs oder freitags zwischen 14.00 und 18.00 Uhr sowie an Samstagen in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr diverse Abfälle abgegeben werden.

Gerne nehmen die AWIGO-Mitarbeiter kompostierbare Grünabfälle aus Garten-, Park- und Grünanlagen an. Dazu zählen zum Beispiel Gras-, Hecken- und Baumrückschnitt, Stammholz oder Baumstubben. Daneben lassen sich auch Altkleider, Altmetalle, Bauschutt (in Kleinmengen), CDs, Elektro-Kleingeräte, Hartkunststoffe (PE/PP), Haushaltsbatterien oder Korken auf den Grünplätzen entsorgen.

Für Hobbygärtner liegen außerdem die aus Grünabfällen gewonnenen Produkte Humus und Mulch zum Kauf bereit. Zu beachten ist dabei, dass der sogenannte „Flatrate-Eimer“ sowie die zugehörige Jahresplakette ab sofort nicht mehr angeboten werden. Der Grund: Nach der erfolgreichen Markteinführung beendet das Abfallwirtschaftsunternehmen seine besondere Verkaufsaktion, die ursprünglich zum Kennenlernen der qualitativ hochwertigen Gartenprodukte gedacht war. Nichtsdestotrotz ist es nach wie vor natürlich möglich, Kleinmengen von Humus und Mulch, beispielsweise in Eimern, zu kaufen. Eine Abholung bis 150 Liter kostet 1 Euro. Über diese Menge hinaus wird in Kubikmetern abgerechnet (Humus: 8 Euro/m³, Mulch: 12 Euro/m³).

Einer erfolgreichen Gartensaison 2017 sollte somit nichts im Wege stehen. Weitere Informationen gibt das Service Center unter (05401) 365555.

Bildunterschrift: Ab März sind die rund 30 Grünplätze der AWIGO wieder 18 Stunden die Woche geöffnet. Foto: A.W. Sobott.

 

 

 

Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH ist eine mittelbar 100-prozentige Tochtergesellschaft des Landkreises Osnabrück. Für die mehr als 350.000 Einwohner ist sie für die Organisation der öffentlich-rechtlichen Entsorgung zuständig. Somit gewährleistet das Abfallwirtschaftsunternehmen die Entsorgungssicherheit im Osnabrücker Land und steht darüber hinaus Privathaushalten wie auch Gewerbetreibenden in allen Fragen rund um umweltgerechte Abfallvermeidung, -beseitigung und -verwertung gerne zur Verfügung.