Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Neue Böden für Turnhallen in Neuenkirchen und Voltlage

Die Sanierung der kleinen Turnhallen in Voltlage und Neuenkirchen geht zügig voran. Die Hallen dürften aber dennoch wohl insgesamt sechs Wochen lang geschlossen bleiben.

Die Sommerferien werden genutzt, um in der kleinen Turnhalle in Voltlage (Bild) ebenso wie in Neuenkirchen die Sportböden zu erneuern. Fotos: Josef Pohl

Die Sanierung der kleinen Turnhallen in Neuenkirchen und Voltlage wird voraussichtlich nicht, wie vorab angedacht, in den Sommerferien über die Bühne gehen können. So lautete noch Ende Mai die Botschaft nach der Sitzung des Ausschusses für Schulen, Familien, Jugend, Senioren, Sport und Soziales der Samtgemeinde Neuenkirchen in Merzen. Mittlerweile hat sich die Situation aber gewaltig geändert, in den beiden Hallen bestimmen in diesen Tagen die Handwerker das Bild. Und mittlerweile sehen die Sportböden in den beiden alten Turnhallen nicht nur wie neu aus, sondern sie sind es auch.

Zunächst Fertigstellung im Herbst geplant

Wie Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay dem Ausschuss im Mai berichtete, hatte die Verwaltung gehofft, mit einer beschränkten Ausschreibung zu einer schnelleren Lösung zu kommen. Dann mussten jedoch die neuen Hallenböden öffentlich ausgeschrieben werden und die Verwaltung rechnete erst mit einer Fertigstellung im Herbst. Doch dann ging alles doch schneller über die Bühne als befürchtet. Die Gebote flatterten der Gemeinde flott ins Haus. Im nicht-öffentlichen Teil hat der Neuenkirchener Samtgemeinderat in seiner Sitzung vor den Sommerferien noch schnell über die Vergabe entschieden und „grünes Licht“ erteilt, damit die Sanierung noch in den Ferien über die Bühne gehen kann.

Schnelle Auftragsvergabe

Bereits am folgenden Tag gingen von der Verwaltung Aufträge für neue Sportböden in der kleinen Halle in Voltlage und auch in Neuenkirchen heraus. Und kurz danach rückten die Mitarbeiter der Osnabrücker Firma Sportböden-Systeme, die seit mehreren Jahrzehnten Erfahrung im Bereich Hallenneubau und -sanierung gesammelt und den Zuschlag erhalten hatte, in Voltlage und Neuenkirchen an.

Alte Böden ausgebaut

Zuerst einmal ging es daran, den alten Hallenboden zu entfernen. Danach mussten die Fachleute erst einmal die Unterkonstruktion der beiden Hallenböden näher in Augenschein nehmen und, wenn nötig, austauschen. Im Anschluss machten sich die Mitarbeiter daran, die neuen Sportböden zu verlegen. Zum Einsatz kam dabei auch eine kleine Maschine beim „Verschweißen“ der Bahnen.

Hallen bis zum Ende der Ferien gesperrt

Doch wer meint, jetzt könnte es schon schnell wieder in die beiden Hallen gehen, der sieht sich getäuscht. Es fehlen noch die einzelnen Spielfeldmarkierungen, die Abschlussleisten müssen noch angebracht werden und dann folgt die Versiegelung der Sportböden, die danach noch länger trocknen müssen. Ruth Klaus-Karwisch, zuständige Fachbereichsleiterin in der Neuenkirchener Verwaltung, setzt darauf, dass spätestens zum Ende der Sommerferien die beiden kleinen Turnhallen wieder zur Verfügung stehen.

 

Ein Artikel von Josef Pohl / Bersenbrücker Kreisblatt
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/743521/neue-boden-fur-turnhallen-in-neuenkirchen-und-voltlage#gallery&0&0&743521