Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Bald freie Fahrt zwischen Vinte und Achmer

Baufahrzeuge bestimmen momentan das Bild auf der Kreisstraße 102 zwischen der Vinter Straße in Neuenkirchen und dem Bramscher Ortsteil Achmer. Derzeit wird die Deckschicht für die Fahrbahn aufgebracht. Am 29. Juli sollen laut Plan die Arbeiten in diesem Abschnitt beendet sein. Derzeit wird die Deckschicht für die Fahrbahn aufgebracht. Am 29. Juli sollen laut Plan die Arbeiten in diesem Abschnitt beendet sein.

Wer als Autofahrer jedoch gehofft hat, die Zeit der Sperrung der Kreisstraße wäre jetzt vorbei, der muss sich jedoch noch etwas gedulden. Die Baumaßnahmen an der Straße sind noch längst nicht abgeschlossen. Vielmehr folgt jetzt der nächste Bauabschnitt. Das Teilstück zwischen der Einmündung der K 103 (Vinter Straße) bis zur Vinter Dorfstraße steht auf dem Programm für die Mitarbeiter der Firma Bunte.

Dieser Abschnitt dürfte etwa neun Wochen in Anspruch nehmen. Laut den derzeitigen Planungen sollen die Bauarbeiten, wie der Landkreis Osnabrück mitteilt, bis Anfang Oktober abgeschlossen sein.

Radwegelücke

Im vergangenen Jahr hatte der Landkreis Osnabrück bereits ein zwei Kilometer langes Teilstück saniert, und die Radweglücke zwischen Achmer und Neuenkirchen geschlossen. Dort lag ein Gefahrenpunkt für Fußgänger und Radler vor.

Sorgen bereitete den Planern des Landkreises Osnabrück die mit bislang fünf Metern deutlich zu geringe Breite der Straße. Lastwagen mussten bei Gegenverkehr oft auf den unbefestigten Streifen neben der Fahrbahn ausweichen. Das sorgte regelmäßig nicht nur für Schäden im Seitenraum, sondern auf für erhöhte Unfallgefahr.

Von daher wurde im laufenden Bauabschnitt die Straße um etwa einen halben Meter verbreitert, im Oberbau verstärkt und somit den heutigen verkehrlichen Bedürfnissen angepasst. Damit verbunden ist auch ein Angleichen von Entwässerungsrinnen, Zufahrten, Einmündungen und von einigen Abschnitten des Radweges an die neue Höhenlage der Kreisstraße sowie die Anlage von barrierefreien Bushaltestellen.

Zudem gab es für die Brücke über den Bühner Bach eine Kappenerneuerung. Hier fehlt derzeit noch das Gelände und auch die Fahrbahnmarkierungen müssen auf dem in diesen Tagen fertiggestellten Abschnitt noch angebracht werden, bevor es wieder freie Fahrt gibt. Die Strecke wird laut Auskunft des Landkreises in der ersten Augustwoche aber wieder zur Verfügung stehen.

Fördermittel

Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 860000 Euro, davon entfallen 60000 Euro auf das Brückenbauwerk. Für das Vorhaben fließen Gelder nach dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.

 

Ein Artikel von Josef Pohl / Bersenbrücker Kreisblatt
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/749941/bald-freie-fahrt-zwischen-vinte-und-achmer#gallery&0&2&749941