Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Engagement und Gemeinschaft in Neuenkirchen fördern

Der Verein „Engagement und Gemeinschaft“, kurz „EuG“, bereichert ab sofort das Leben in der Samtgemeinde Neuenkirchen. In der Gründungsversammlung wählten die Mitglieder Ulrike Rückforth zur Vorsitzenden.

Der Verein hat sich die Förderung der Seniorenarbeit, insbesondere durch Unterstützung der ehrenamtlichen „Kleinen Hilfen“, auf die Fahnen geschrieben. Die Etablierung von Kunst- und Kulturangeboten, Unterstützung der ehrenamtlichen Integrationsarbeit vor Ort sowie die Förderung des öffentlichen Gemeindelebens für die Samtgemeinde Neuenkirchen sind weitere offizielle Vereinszwecke.

Spenden und Sponsoring

Durch die Einwerbung von Spenden und Sponsoring möchte „EuG“ Gruppierungen wie „Die kleinen Hilfen“ unterstützen, die sonst keine Möglichkeit haben, an Spenden heranzukommen. Diese Mittel sollen, wie Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay in der Gründungsversammlung erklärte, zur Förderung von Aktivitäten wie Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildungen sowie Projekte und Maßnahmen eingesetzt werden.

Intensive Vernetzung

Eine intensive Vernetzung mit bereits bestehenden Gruppen und Verbänden vor Ort wird angestrebt, ebenso wie eine Zusammenarbeit mit privaten, öffentlichen, politischen und konfessionellen Organisationen vor Ort. So könne ein noch engeres Zusammenwachsen innerhalb der Samtgemeinde gelingen. Die ersten Sponsoren ständen schon parat, so die Samtgemeindebürgermeisterin.

Gut 25 Interessierte aus dem Bereich der Samtgemeinde hatten sich im Sitzungszimmer des Neuenkirchener Rathauses eingefunden, um den Verein aus der Taufe zu heben. Ein Großteil trat dem Verein „EuG“ als Mitglied bei. Intensiv befassten sie sich mit der vorgestellten Satzung des Vereins, nahmen kleine Änderungen vor, votierten aber ansonsten für die vorgelegten Passagen.

Ulrike Rückforth Vorsitzende

Dem Vorstand gehört qua Amt die Neuenkirchener Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay an. Zur Vorsitzenden wählten die Mitglieder für vier Jahre Ulrike Rückforth, das Amt des Stellvertreters übernimmt Bernhard Egbert. Als Kassenwart fungiert Christina Hornung, während Uwe Hummert die Aufgaben des Schriftführers/Pressewarts wahrnimmt. Zu Beisitzern wählte die Versammlung Ulrike Kornhage und Ulrike Geers.

Kassenprüfer müssen sein

Fast wäre bei der Vereinsgründung vergessen worden, zwei Kassenprüfer zu wählen. Daniel Schweer und Ludger Spinneker erklärten sich bereit, die Aufgabe zu übernehmen.

Artikel und Bild von Josef Pohl
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/771685/engagement-und-gemeinschaft-in-neuenkirchen-foerdern