Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Bernhard Egbert bewies gutes Händchen für Voltlage

Drei Wahlperioden lang stand Bernhard Egbert als Bürgermeister der Gemeinde Voltlage in der ersten Reihe. Nachdem er jetzt die konstituierende Sitzung des neuen Rates der Gemeinde bis zur Wahl seines Nachfolgers geleitet hatte, nahm er im Zuhörerbereich des Saales des Voltlager Hofes Platz – ein ungewohntes Bild.

„Irgendwie muss man als Bürgermeister immer vorne stehen, aber da war ich nie allein“ betonte Bernhard Egbert. Die Arbeit im Rat der Gemeinde Voltlage sei schon immer Teamarbeit gewesen, so auch in seiner ganzen Zeit. Selbst bei schwierigen Entscheidungen sei sie immer wieder zu guten gemeinsamen Ergebnissen gekommen. Das zeichne die Verantwortungsträger in Voltlage aus.

25 Jahre im Rat aktiv

In seinen 25 Jahren Ratsarbeit, zunächst als zweiter stellvertretender Bürgermeister, dann seit 1996 als erster stellvertretender Bürgermeister und seit 2001 dann als Bürgermeister der Gemeinde habe sich Bernhard Egbert großen Respekt erarbeitet, betonte der neue Bürgermeister, Norbert Trame. Ein besonderer Dank gelte auch seiner Familie für die Unterstützung. Besonders freue er sich, dass sich Bernhard Egbert auch künftig in der Gemeinde einbringe, so beispielsweise im Verein „Engagement und Gemeinschaft“, so Trame.

Ehrenurkunde überreicht

Als „Nachbar“ dankte Benno Trütken dem scheidenden Bürgermeister für sein Wirken, dieses Mal in seiner Rolle als Vertreter des Kreisverbandes Osnabrück des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes. Eigentlich hätten alle Ratsmitglieder eine Ehrung verdient, da sie alle, wie Bernhard Egbert, immer im engen Kontakt für ihre Bürger da seien, so der Fürstenauer Samtgemeindebürgermeister.

Bei Ehefrau Angelika bedankt

„Unterstützt Norbert so, wie ihr mich unterstützt habt“ wünschte sich Bernhard Egbert. Die Zeit für die Gemeinde da zu sein, habe sich gelohnt, freute er sich, um im gleichen Atemzug nicht zu vergessen, sich – sichtlich bewegt – bei seiner Frau Angelika für die tolle Unterstützung durch die Familie zu bedanken.

„Engagierter und menschlicher Bürgermeister“

Die Gemeinde Voltlage und damit auch die Samtgemeinde Neuenkirchen verliere einen besonders engagierten und menschlichen Bürgermeister, betonte Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay. Auf die Zusammenarbeit mit Nachfolger Norbert Trame freue sie sich ebenfalls.

Auch Josef Egbert ausgezeichnet

Vom Städte- und Gemeindebund wurde auch Bernhard Egberts Namensvetter Josef Egbert geehrt. 20 Jahre habe er sich ehrenamtlich im Rat verdient gemacht, betonte Benno Trütken. Josef Egbert, der im Rat weiterhin als Vorsitzender der CDU-Fraktion und als allgemeiner Verwaltungsvertreter mitwirkt, freute sich über den Dank und die guten Wünsche. „Da hängen auch Momente dran“, so der Ratsherr und Beigeordnete.