Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Gregor Schröder bleibt Ratsvorsitzender in Neuenkirchen

Als letztes Gremium hat sich der Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen konstituiert. Es gibt drei Fraktionen im 27-köpfigen Samtgemeinderat, dessen Vorsitzender der Merzener Bürgermeister Gregor Schröder ist.

Die erste Sitzung des Neuenkirchener Samtgemeinderates im Feuerwehrhaus Neuenkirchen geht relativ flott über die Bühne. Nach zwei Stunden schließt der alte und neue Ratsvorsitzende die Zusammenkunft mit einem Appell: Jedes Ratsmitglied habe eine Verantwortung und einen Wählerauftrag, sagt Gregor Schröder. Es gelte, „dass alle ehrlich und gerecht einen Weg gehen, der das Wohl der Samtgemeinde Neuenkirchen und ihrer Bürger zum Ziel hat“. Schröder hofft auf eine „kreative und parteiübergreifende Zusammenarbeit“. Dem stimmt auch Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay zu, die die förmliche Verpflichtung der Ratsmitglieder vornimmt.

Ein Abend mit einstimmigen Beschlüssen

Die Personalien an diesem Abend werden einstimmig abgehakt und sind nach einer Stunde erledigt: Gregor Schröder (CDU) bleibt nach dem Willen des Rates dessen Vorsitzender, ist also wie in den vergangenen fünf Jahren mit der Sitzungsleitung betraut. Sein Stellvertreter ist sein Fraktionskollege Vitus Buntenkötter, der vor zwei Wochen zum Bürgermeister der Gemeinde Neuenkirchen gewählt wurde. Die beiden sind auch die Vertreter der Samtgemeindebürgermeisterin. Schröder ist der erste, Buntenkötter der zweite Stellvertreter, votiert der Rat.

Nur noch zwei Fachausschüsse

Wie schon die Mitgliedsgemeinden reduziert auch der Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen die Zahl seiner Ausschüsse um einen auf zwei. Künftig gibt es den Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt und den Ausschuss für Bildung, Familie und Soziales. Jeder besteht aus neun Mitgliedern, Vorsitz und stellvertretender Vorsitz fallen jeweils an die CDU-Fraktion, die in beiden Ausschüssen mit je sieben Mitgliedern vertreten ist. Jeweils ein Sitz steht den Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu. Der Samtgemeindeausschuss, das höchste Beschlussorgan nach dem Rat, wird um zwei Sitze aufgestockt. Zusammen mit der Bürgermeisterin nehmen nun neun Ratskollegen an den nicht öffentlichen Sitzungen teil.

Städte- und Gemeindebund ehrt Ratsmitglieder

Zwischendurch ehrt der Fürstenauer Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken in seinem Amt als Geschäftsführer des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes vier Ratsmitglieder für insgesamt „140 Jahre in der Kommunalpolitik“. Diese hätten in der Samtgemeinde und den Mitgliedsgemeinden viel zum Wohl der Bewohner bewirkt – „als Mahner und Anwalt der Bürger“. Seit 20 Jahren gehören die Neuenkirchener Berward Abing und Vitus Buntenkötter dem Samtgemeinderat an. Urkunde und silberne Ehrennadel drückt Trütken Heiner Brinkmann in die Hand. Der Merzener war drei Jahrzehnte Mitglied im Samtgemeinderat. Ebenfalls auf 30 Jahre kommunalpolitisches Wirken bringt es Bernhard Rolfes, der seit einem Vierteljahrhundert im Samtgemeinderat und sei drei Jahrzehnten im Merzener Gemeinderat die Interessen der Bürger vertritt.

Für den Kreisverband Osnabrück des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes ehrte Geschäftsführer Benno Trütken (Zweiter von links im Beisein von Hildegard Schwertmann-Nicolay) Vitus Buntenkötter, Bernhard Rolfes, Gregor Schröder, Heiner Brinkmann und Bernward Abing. Foto: Christian Geers

Gregor Schröder erhält goldene Ehrennadel

Für „besonders hervorragende Verdienste“ zeichnet Benno Trütken schließlich Gregor Schröder aus. Der Merzener – seit 20 Jahren Bürgermeister – ist seit 40 Jahren in der Kommunalpolitik aktiv, wofür er mit der Urkunde und der goldenen Ehrennadel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes geehrt wird.

 

Zur Sache

Die Ausschüsse des Samtgemeinderates Neuenkirchen:

Samtgemeindeausschuss: CDU: Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay, Gregor Schröder (Vertreter: Georg Weglage), Vitus Buntenkötter (Vertreter: Arnold Kornhage), Bernward Abing (Vertreterin: Ina Eversmann), Norbert Trame (Vertreterin: Mechthild Wessel), Hermann Dreising (Vertreter: Josef Egbert), Christoph Büscher (Vertreter: Bernhard Burbank); SPD: Reinhard Hellmann (Vertreter: Daniel Schweer, Ludger Spinneker); Bündnis 90/Die Grünen: Josef Klausing (Vertreter: Ronald Hülsmann).

Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt: CDU: Josef Egbert (Vorsitzender), Hermann Dreising (stellvertretender Vorsitzender), Christian Woltering, Jan-Christoph Voß, Andreas Otte, Bernhard Burbank, Georg Weglage; SPD: Ludger Spinneker; Bündnis 90/Die Grünen: Josef Klausing.

Ausschuss für Bildung, Familie und Soziales: CDU: Ina Eversmann (Vorsitzende), Heiko Brinkmann (stellvertretender Vorsitzender), Mechthild Wessel, Sonja Sall, Silke Ruwe, Arnold Kornhage, Bernhard Rolfes; SPD: Daniel Schweer, Bündnis 90/Die Grünen: Ronald Hülsmann.

 

Ein Artikel und Foto von Christian Geers / Bersenbrücker Kreisblatt
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/806266/gregor-schroeder-bleibt-ratsvorsitzender-in-neuenkirchen#gallery&0&0&806266